Servicetechniker

"An meinem Beruf schätze ich vor allem die Abwechslung"

Kevin Kathan, Servicetechniker bei der Handtmann A-Punkt Automation GmbH

„Seit meinem Einstieg bei Handtmann A-Punkt 2008 habe ich sehr viel dazu gelernt und mich persönlich weiterentwickelt. Das hat die Firma organisiert und gefördert. Handtmann als Arbeitgeber würde ich aus meiner Erfahrung weiterempfehlen. Die Arbeitsumgebung, das Unternehmensklima und das Gehalt stimmen. Man macht keinen Fehler, wenn man hier anfängt.“

„Nach meiner Ausbildung als Industriemechaniker habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Da bekam ich den Tipp, mich bei der Handtmann A-Punkt in Baienfurt als Servicetechniker zu bewerben. Das habe ich bis heute nicht bereut.

Seit 2008 reise ich für Handtmann als Servicetechniker zu unseren Kunden. Dort repariere und warte ich unsere Fräszentren. Wenn es einmal etwas kniffliger wird, ist das für mich ein Ansporn. Ist das Problem dann gelöst, habe ich ein echtes Erfolgserlebnis. Zudem berate ich unsere Kunden, welche Verbesserungsmöglichkeiten es für den Einsatz unserer Anlagen gibt.

An meinem Beruf schätze ich vor allem die Abwechslung. Ich bin in ganz Europa unterwegs, teilweise auch in den USA oder an anderen interessanten Orten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten. Jeder Tag ist anders und ich muss mich immer wieder neu auf die Situationen und die Menschen einstellen.

Handtmann unterstützt mich bei meiner Arbeit. Zum Beispiel ist mein Werkzeug auf dem neuesten Stand. Immer wieder kann ich mein Wissen durch Schulungen erweitern. Auch die Zusammenarbeit mit meinem Chef und meinen Kollegen ist sehr gut. Wir helfen und beraten uns gegenseitig, zum Beispiel, wenn ein Fall technisch anspruchsvoll ist.

Seit meinem Einstieg bei Handtmann A-Punkt habe ich sehr viel dazu gelernt und mich persönlich weiterentwickelt. Das hat die Firma organisiert und gefördert. Handtmann als Arbeitgeber würde ich aus meiner Erfahrung weiterempfehlen. Die Arbeitsumgebung, das Unternehmensklima und das Gehalt stimmen. Man macht keinen Fehler, wenn man hier anfängt.“