VISION UND VERANTWORTUNG

Ressourcen schonende Technologie in der Nahrungsmittelproduktion

Zukünftige Herausforderungen erkennen und mit visionären Technologien richtungsweisende Lösungen entwickeln – so verstehen wir Innovation in Einklang mit Nachhaltigkeit.

Für Handtmann als Familienunternehmen ist der sorgfältige und sparsame Umgang mit Ressourcen ein Leitmotiv im Streben nach wirtschaftlichem Erfolg. Wir erfüllen dies unter anderem mit unseren modularen, energieeffizienten und außerordentlich langlebigen Systemplattformen, die eine nachhaltige und umweltschonende Lebensmittelproduktion ermöglichen. Gleichzeitig setzen wir auf visionäre Technologien, die die Veränderungen des Marktes und die damit verbundenen Herausforderungen erfolgreich unterstützen. Ziel unserer Entwicklungen sind qualitativ exzellente Produkte, die Mehrwert hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit vereinen. Durch weltweites Agieren transferieren wir nachhaltige Technologie rund um den Globus. So sind wir auch Wegbereiter und Wegbegleiter für unsere internationalen Partner in der Implementierung einer nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion.

Beispiele ressourcen-schonender Handtmann Technologie

Alginathülle statt Darm

ConPro-Technologie

Als Erfinder der ConPro-Technologie hat verantwortungsbewusster Einsatz von Ressourcen über die gesamte Wertschöpfungskette für uns hohe Priorität. Durch Handtmann ConPro-Technologie kann Naturdarm von Tieren in der Produktion von Wurstwaren oder anderen Nahrungsmitteln durch eine rein pflanzliche Alginathülle ersetzt werden.

Die Handtmann Maschinenfabrik befasst sich als Erfinder und Pionierunternehmen in diesem Bereich seit über einem Jahrzehnt intensiv mit allen Facetten dieser Technologie. So ermöglicht es die innovative, patentierte Technik der Handtmann Maschinenfabrik heute, das große Potenzial der Alginat-Technologie gerade im Bereich der nachhaltigen Produktentwicklung voll auszuschöpfen, wie beispielsweise bei Fleischimitaten (Vleisch) oder vegetarischen und veganen Nahrungsmitteln.

Dr. Michael Betz, Ansprechpartner für technologische und verfahrenstechnische Fragestellungen bei der Handtmann Maschinenfabrik

Energie-effiziente Servo-Technik

Vakuumfüll- und Portionier-Technologie

Handtmann begegnet dem enormen Energieverbrauch in der Lebensmittelverarbeitung mit markanten Investitionen in die Entwicklung nachhaltiger Technologie. Neuestes Beispiel ist die Vakuumfüller-Reihe VF 800 für geringen Energieverbrauch. Die Antriebe der Füllmaschine sind nach Energieeffizienzkriterien (TÜV-SÜD-EME-Standard) ausgelegt und zertifiziert. Handtmann setzt in seinen Vakuumfüllmaschinen hochenergieeffiziente Servo-Achsen ein. Diese bestehen aus Servo-Umrichter und Servo-Motor. Durch die Verwendung von Synchronmotoren ergeben sich zusätzliche Vorteile bezüglich Energieeffizienz und kompakter Bauweise, so dass sich ein Gesamtwirkungsgrad der Servo-Achsen von über 90 Prozent ergibt.

Energieverbrauch einer Vakuumfüllmaschine:

  • Durchschnittliche Leistungsaufnahme: 12 kW
  • Betriebsstunden: 4.000/a
  • Stromeinsparung: ca. 15%
  • Stromeinsparung in kWh/a: 4.000 x 12 x 0,15 = 7.200 kWh
  • CO2-Einsparung ca. 4.000 kg/a

Als Innovationstreiber und Marktführer für Portionier-Technologie sehen wir uns klar in der Verantwortung, bei unseren Entwicklungen Priorität auf Nachhaltigkeit zu legen. Neben Energie-Effizienz gehört da beispielsweise auch Hgienic Design zur Reduzierung von Reinigungsaufwand mit Wasserverbrauch und Reinigungsmitteln dazu.

Gerhard Müller, Mitglied Geschäftsleitung Technische Entwicklung

Werksüberholung von Gebrauchtmaschinen

Reengineering statt Verschrottung. Ein Plus für die Umwelt

Als Alternative zum Neukauf bieten wir unseren Kunden Werksüberholte Gebrauchtmaschinen an. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, den Verschleiß von Rohstoffen zu verlangsamen, Energie zu sparen und die Belastung von Mensch und Umwelt zu senken. In einem eigenen Gebrauchtmaschinen-Zentrum werden gebrauchte Handtmann-Maschinen vollständig zerlegt und professionell generalüberholt. Kunden profitieren so weltweit von moderner und zukunftsfähiger Technologie in bekannter Handtmann-Qualität. Zuverlässig höchste Qualitätsstandards sichern eine lange Lebensdauer und Langzeit wirksame Leistungsfähigkeit der Maschinen und Systeme.

12 Leitsätze für nachhaltiges Handeln

Nachhaltigkeitsleitsätze von Blue Competence

Handtmann ist Blue Competence Mitglied

Wir sind Partner der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence. Blue Competence ist eine Initiative des VDMA, um Nachhaltigkeit im Maschinen‐ und Anlagenbau zu fördern, aber auch nachhaltige Lösungen der Branche bekannt zu machen. Mit unserer Partnerschaft verpflichten wir uns zur Einhaltung der zwölf Nachhaltigkeitsleitsätze des europäischen Maschinen‐ und Anlagenbaus.

Die Nachhaltigkeitsleitsätze des Maschinen- und Anlagenbaus sind mehr als ein Lippenbekenntnis. Sie sind ein überprüfbares Versprechen an sich selbst und an die Öffentlichkeit. Die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus entwickeln kontinuierlich nachhaltige Produkt- und Produktionstechnologien. Sie sind sich Ihrer Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst. Damit nachhaltiges Wirtschaften und Handeln jedoch kein Zufallsergebnis bleibt, bedarf es klarer Kriterien, anhand derer Unternehmen ihre Selbstverpflichtung ausrichten, überprüfen und nach außen kommunizieren können. Diese 12 Leitsätze bringen die Voraussetzungen für Nachhaltigkeit im Maschinen- und Anlagenbau auf eine klare Formel.

PRÄAMBEL: Unser Verständnis von zukunftsweisender Nachhaltigkeit basiert auf den Prinzipien wirtschaftlicher Erfolg, Fairness, Respekt & Verantwortung und umfasst die Dimensionen Gesellschaft, Ökologie & Ökonomie. Wir verstehen nachhaltiges Handeln ganzheitlich im Sinne der Definition des Brundtland-Berichts und der Definition des Rats für Nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

1. Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.

2. Mit nachhaltigen Geschäftsmodellen schaffen wir stabile Werte und sichern unternehmerischen Erfolg.

3. Unsere Technologie und Lösungen fördern eine nachhaltige Entwicklung weltweit.

4. Nachhaltiges Denken und Handeln bildet sich in unseren Prozessen und Produkten ab.

5. Wir handeln ressourcenschonend und setzen uns für Klimaschutz ein.

6. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut. Wir fördern Engagement und 
Beteiligungsmöglichkeiten.

7. Wir setzen uns für die Einhaltung der Menschenrechte ein.

8. Unser Unternehmen ist Lebensraum.

9. In unseren Regionen übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung.

10. Wir tun, was wir versprechen!

11. Wir pflegen den aktiven Austausch mit allen Beteiligten.

12. Wir kommunizieren unser nachhaltiges Tun transparent.