Handtmann e-solutions gestaltet digitale Zukunft im Agrar- und Kommunalbereich

Handtmann e-solutions - Schematische Darstellung der vernetzten Komponenten

Handtmann e-solutions - Schematische Darstellung der vernetzten Komponenten

Handtmann e-solutions gestaltet digitale Zukunft im Agrar- und Kommunalbereich

Die Handtmann e-solutions hatte den Auftrag zur Entwicklung eines IoT Gateways und Motorsteuergeräts erhalten und konnte nun die ersten Prototypen erfolgreich in den Feldtest übergeben.

Das Projekt bildet mit seinen Komponenten die Basis für die neue Maschinengeneration unseres Kunden, der führender Anbieter im Streuen und Dosieren sowohl im Agrar- als auch im Kommunalbereich (Streu-/ Winterdienst) ist. Handtmann e-solutions hat hierbei die Hard- und Softwareentwicklung übernommen und fertigt diese Geräte auch am Standort in Ochsenhausen.

Umfangreiches Technologiepaket

Das IoT Gateway stellt via WLAN die Schnittstelle der Maschine zu verschiedenen Bediengeräten wie z. B. Smartphones oder Tablets dar. Es übernimmt die Steuerung des Gerätes, speichert Konfigurationsdaten und ermöglicht mit GNSS und Inertialsensoren die Protokollierung von Fahrten. Es verfügt über weitere Schnittstellen, um z.B. auch externe Navigationsdaten einzulesen, vor allem aber zur Ansteuerung von CAN/CANopen Motorsteuergeräten.

Das CANopen Motorsteuergerät kann bis zu 5 Motoren bedienen, die mit bis zu 30A/12V betrieben werden können und verfügt über Ausgänge für Leuchten sowie Signaleingänge für weitere Sensoren. Die Firmware des Motorsteuergerätes ist speziell auf die Anwendung abgestimmt, um die applikationsspezifischen Anforderungen optimal zu erfüllen.

Zur Entwicklung gehörte u.a. auch die Umsetzung eines Security- und Updatekonzepts, d.h. das komplette System, bestehend aus Firmware des Motorsteuergeräts, Linux Betriebssystem und Applikation des IoT Gateways, kann Over the Air (OTA) im Feld aktualisiert werden.

Kundenbetreuung und Service in allen Phasen des Projektes

Die Herausforderungen in diesem Projekt sind u.a. die rauen Umgebungsbedingungen, sowohl was Feuchtigkeit und Verschmutzung anbelangt, aber auch hohe Stoßfestigkeitsanforderungen für den Betrieb auf dem Acker. Maschinen in der Landwirtschaft werden immer größer und so ist auch die sichere Datenübertragung via WLAN vom teilweise weit abgesetzten Anbaugerät bis zur Fahrerkabine eine wichtige Aufgabe. Die hohe Navigationsgenauigkeit führt zu genauerer und passender Dosierung von Saatgut und Düngemittel und trägt somit zur nachhaltigen Landwirtschaft bei.

Dies alles gilt es jetzt in ausführlichen Feldtests zu qualifizieren. Wir begleiten unseren Kunden während der gesamten Phase dieses Feldtests, um nach Bewertung der Feldtestergebnisse das Produkt in die Serie zu überführen.